Behebung einer hohen CPU-Auslastung durch IAStorDataSvc unter Windows 10 Version 1803

fix high cpu usage iastordatasvc windows 10 version 1803



Viele Benutzer berichteten, dass nach dem Upgrade ihres Computers auf Windows 10 April 2018 Update Das System der Version 1803 reagiert nicht und friert beim Start ein. Im Task-Manager wurde festgestellt, dass ein Systemprozess namens IAStorDataSvc vorhanden war, der alle CPU-Ressourcen beanspruchte. Fast 100% CPU-Auslastung Durch diesen mysteriösen Prozess IAStorDataSvc. Haben Sie schon einmal gesehen IAStorDataSvc Prozess Laufen Sie schon einmal auf Ihrem Windows-Computer? Lassen Sie uns verstehen, was ist IAStorDataSvc Prozess und warum läuft es auf Ihrem Windows-Computer? So verhindern Sie, dass IAStorDataSvc viel CPU- oder Systemressourcen verbraucht.

Beitrag Inhalt: -



Was ist der IAStorDataSvc-Prozess?

IAStorDataSvc ist ein Systemprozess, der den Intel Storage Data Service darstellt und einen schnellen Zugriff auf Dateien und / oder RAID ermöglicht, wenn Sie ihn auf Ihrem Computer verwenden. Dieser IAStorDataSvc-Prozess gehört zur Rapid Storage-Technologie von Intel. Und es handelt sich nicht um Viren, Malware oder bösartige Anwendungen.

Dieser IAStorDataSvc-Treiber wurde während des Windows 10-Upgrades automatisch installiert, wodurch Sie viel schneller auf alle Ihre Lieblings-Apps zugreifen und die Benutzererfahrung insgesamt verbessern können. Mit der DSA-Funktion (Dynamic Storage Accelerator) der Intel Rapid Storage-Technologie können Sie auch die Stromversorgungsrichtlinien Ihres Systems anpassen, um die Leistung der SSD um bis zu 15% zu steigern.

Warum IAStorDataSvc-Nutzung Hohe CPU?

Wenn Sie einen Intel-Prozessor verwenden, wurde wahrscheinlich der Intel Storage Data Service während des Upgrade-Prozesses für Windows 10 Version 1803 auf Ihrem Computer installiert. Es wird verwendet, um die Geschwindigkeit des Dateizugriffs und damit die Leistung und Benutzererfahrung Ihres Computers zu verbessern. Wenn Sie jedoch keine SSD auf Ihrem PC verwenden, müssen Sie diese nicht aufbewahren.

Nun Die große Frage in Ihrem Kopf, warum der IAStorDataSvc-Prozess hohe CPU- oder Systemressourcen verbraucht. Dies liegt daran, dass die Technologie häufig verwendete Programme in ihrem Cache speichert. Wenn Caches zwischengespeichert werden oder beschädigt sind, sind mit Viren oder Malware infizierte Systeme, beschädigte Systemdateien usw. der Hauptgrund für die 100% ige CPU-Auslastung von IAStorDataSvc. und Meistens installieren oder deinstallieren Sie den Intel Rapid Storage Technology-Treiber, um dieses Problem zu beheben.

Stoppen Sie IAStorDataSvc auf hohe CPU-Auslastung

Wie normalerweise beschrieben, arbeitet dieser Prozess leise im Hintergrund und verursacht keine Probleme auf Ihrem Computer. Aber manchmal, wie bereits erwähnt, verursachen Virusinfektionen oder Cache-Beschädigungen meistens eine hohe CPU-Auslastung. Wenn Sie auch unter einer 100% igen CPU- oder Systemressourcennutzung durch den IAStorDataSvc-Prozess leiden, wenden Sie hier die folgenden Lösungen an, um dies zu beseitigen.

Optimieren und überprüfen Sie die Virus- / Malware-Infektion

Bevor Sie andere Lösungen anwenden, stellen Sie zunächst sicher, dass keine Viren- oder Malware-Infektionen dieses Problem mit der hohen CPU-Auslastung von IAStorDataSvc verursachen. Wir empfehlen, eine gute Antiviren- / Anti-Malware mit den neuesten Updates herunterzuladen und zu installieren und einen vollständigen System-Scan durchzuführen.

Auch wenn fehlende, fehlerhafte Probleme mit der Registrierung auftreten, beheben Sie diese mithilfe einer kostenlosen Drittanbieteranwendung wie CCleaner und optimieren Sie das System durch Bereinigen von Cache, Junk, Systemfehlerdateien usw. Optimieren Sie nach Durchführung eines vollständigen Systemscans die Systemleistung und beheben Sie die Registrierung Fehler bei der Verwendung von Ccleaner Starten Sie Windows einfach neu, um einen Neustart zu erhalten, und überprüfen Sie, ob kein Problem mehr mit dem Einfrieren des Systems oder einer hohen CPU- oder Systemressourcenauslastung vorliegt.

Wenn Sie feststellen, dass dieses Problem gestartet wurde, nachdem Sie eine Sicherheitssoftware (Antivirus- / Anti-Malware-Anwendung) installiert haben, deaktivieren Sie diese einfach vorübergehend und überprüfen Sie das für Sie behobene Problem.

Installieren Sie die Intel Rapid Storage-Technologie neu

Auch wenn der Intel Rapid Storage Technology-Treiber nicht mit der aktuellen Windows-Version kompatibel ist, ist er möglicherweise veraltet oder beschädigt und führt zum IAStorDataSvc-Problem. Sie können den Rapid Storage Technology-Treiber erneut installieren. Wenn Sie mit der Anwendung nicht zufrieden sind, können Sie sie bei Bedarf vollständig deinstallieren.

Hier erfahren Sie, wie Sie die Intel Rapid Storage-Technologie neu installieren.

Drücken Sie zuerst die Taste „Windows“ + „R“ und geben Sie dann ein appwiz.cpl und drücken Sie die Eingabetaste. Suchen Sie nun die Intel Rapid Storage-Technologie, klicken Sie darauf und wählen Sie in der oberen Leiste die Schaltfläche 'Deinstallieren'. Folgen Sie dann den Anweisungen auf dem Bildschirm und warten Sie, bis der Deinstallationsvorgang abgeschlossen ist. Starten Sie danach Ihren PC neu und überprüfen Sie, ob kein Problem mit hoher CPU-Auslastung mehr vorliegt.

Deinstallieren Sie die Intel Rapid Storage-Technologie

Deinstallieren Sie die Intel Rapid Storage-Technologie

Jetzt können Sie entweder unverändert lassen oder die Intel Rapid Storage-Technologie wie folgt installieren.

Im nächsten Schritt Besuche hier um nach der neuesten Version der Intel Rapid Storage-Technologie zu suchen und sie dann auf Ihren Computer herunterzuladen. Stellen Sie sicher, dass Sie die ausführbare Datei herunterladen: setuprst.exe. Andernfalls müssen Sie es manuell installieren, indem Sie die Treiber aktualisieren.

Installieren Sie als Nächstes die Intel Rapid Storage-Technologie auf Ihrem Computer und starten Sie ihn neu. Überprüfen Sie danach Ihre Windows Task-Manager Wie in den meisten Fällen wurde auch hier das Problem der hohen CPU-Auslastung mit IAStorDataSvc behoben.

Deaktivieren Sie IAStorDataSvc in Services

Wenn Sie nach der Neuinstallation der Intel Rapid Storage-Technologie immer noch eine hohe CPU- oder Systemressourcennutzung durch den IAStorDataSvc-Prozess feststellen, deaktivieren Sie einfach den IAStorDataSvc-Dienst, indem Sie den folgenden Schritten folgen.

Dazu müssen wir zuerst die Windows-Dienste öffnen (Dienst ist eine Funktion in Windows, die Windows-Dienste startet, stoppt und konfiguriert). Drücken Sie dazu Win + R, Typ Services.msc und drücken Sie die Eingabetaste. Scrollen Sie dann nach unten und suchen Sie nach Intel Rapid Storage Technology. Doppelklicken Sie darauf. Ändern Sie als Nächstes den Starttyp Deaktivieren und beenden Sie den Dienst neben dem Dienststatus (siehe Abbildung unten).

Deaktivieren Sie den Intel Rapid Storage Technology-Dienst

Deaktivieren Sie den Intel Rapid Storage Technology-Dienst

Klicken Sie anschließend auf Übernehmen und auf OK, um die Änderungen zu speichern. Starten Sie dann die Fenster neu, um einen Neustart durchzuführen. Überprüfen Sie nun, ob eine hohe Systemressourcennutzung oder ein Problem mit einer CPU-Auslastung von 100% behoben ist.

Überprüfen und installieren Sie das neueste Windows Update

Microsoft löscht regelmäßig Updates mit Sicherheitsverbesserungen und Fehlerkorrekturen, um die von Anwendungen von Drittanbietern verursachte Lücke zu schließen. Das Ausführen von Windows Update verbessert jedoch die Leistung Ihres PCs und aktualisiert Ihre Treiber, insbesondere Intel-Treiber, die die Anwendung Intel Rapid Storage Technology unterstützen. Auch wenn ein Fehler dieses Problem verursacht, kann das Problem durch Aktualisieren und Installieren der neuesten Updates behoben werden.

Windows 10 ist so eingestellt, dass Updates automatisch installiert werden. Sie können Updates jedoch manuell über Einstellungen -> Update & Sicherheit -> Windows Update -> Nach Updates suchen und installieren.

Windows 10 April 2018 installieren Früh jetzt aktualisieren

Installieren Sie Windows 10 Update

Wenn neue Updates gefunden werden, werden diese heruntergeladen und installiert. Starten Sie anschließend einfach Windows neu, um die Update-Änderungen zu übernehmen und den Fehler bei hoher CPU-Auslastung zu überprüfen.

Deinstallieren Sie die Intel Rapid Storage-Technologie

Wenn nach der Ausführung aller oben genannten Methoden die Neuinstallation der Intel Rapid Storage-Technologie weiterhin ein Problem mit hoher CPU-Auslastung durch IAStorDataSvc umfasst. Dann deinstallieren Sie einfach den Intel Rapid Storage Technology-Treiber. Es handelt sich um eine Drittanbieteranwendung, die nicht unbedingt erforderlich ist und Ihren Windows-Computer bei der Deinstallation nicht beschädigt.

Um die Intel Rapid Storage-Technologie zu deinstallieren, öffnen Sie Einstellungen -> Apps -> Wählen Sie unter Apps & Funktionen die Option Intel Rapid Storage-Technologie aus und klicken Sie auf die Option Deinstallieren.

Deinstallieren Sie die Rapid Storage-Technologie

Deinstallieren Sie die Rapid Storage-Technologie

Starten Sie Ihren Computer nach der Deinstallation neu. Das war's Es gibt keinen IAStorDataSvc-Prozess mehr für eine hohe CPU- oder Systemressourcennutzung!

Oben sind die am besten geeigneten Lösungen zu beheben Hohe CPU-Auslastung durch IAStorDataSvc Prozess auf Windows 10 Computer. Ich hoffe, dass Ihr Problem nach dem Anwenden dieser Lösungen gelöst wird. Bei der Anwendung dieser Lösungen treten Schwierigkeiten auf oder Sie haben Fragen. Vorschläge können Sie gerne in den Kommentaren unten diskutieren. Lesen Sie auch Fix System Idle Process hohe CPU-Auslastung unter Windows 10