Microsoft Store öffnet oder schließt nicht sofort nach dem Öffnen? Probieren Sie diese Lösungen aus

microsoft store not opening



Haben Sie festgestellt, dass der Microsoft Store nach dem letzten Windows 10-Update nicht funktioniert oder nicht geöffnet wird? Sie sind nicht allein. Einige Benutzer berichten, dass der Microsoft Store unmittelbar nach dem Öffnen für einige andere Berichte geschlossen wird Microsoft Store wird nicht geladen unter Windows 10. Der Grund kann unterschiedlich sein. Von einem Kompatibilitätsfehler bis zu einem Fehler bei einem Update können Probleme mit Abhängigkeiten oder Systemdateibeschädigungen auftreten Microsoft Store- und App-Probleme in Windows 10

Wenn Sie also auch mit ähnlichen Problemen mit der Store-App konfrontiert sind, finden Sie hier einige der effektivsten Methoden, um dieses Problem zu lösen.



Beitrag Inhalt: -

Microsoft Store funktioniert nicht unter Windows 10

Beginnen wir mit einem grundlegenden Neustart von Windows 10. Wenn Sie Ihren PC neu starten, können Sie das Problem wahrscheinlich beheben, wenn vorübergehende Panne das Problem verursachen.

Wenn Sie kürzlich eine Sicherheitssuite auf Ihrem System installiert haben, funktioniert Microsoft Store möglicherweise nicht mehr. Versuchen Sie also, das Antivirenprogramm zu deaktivieren und natürlich die Verbindung zum VPN zu trennen (falls auf Ihrem PC konfiguriert).

Leeren Sie den Microsoft Store-Cache

Zu viel Cache, der Ihre Microsoft Store-Apps aufbläht, kann dazu führen, dass sie nicht funktionieren. Bereinigen Sie einfach den Cache, was sehr praktisch ist und von den meisten Benutzern empfohlen wird, nachdem der Cache der Store-App geleert wurde, um das Problem zu beheben.

  • Drücken Sie Windows + R, Tastenkombination, um den Lauf zu öffnen.
  • hier tippen wsreset.exe und klicken Sie auf OK.
  • Ein leeres Eingabeaufforderungsfenster wird geöffnet. Sie können jedoch sicher sein, dass der Cache geleert wird.
  • Nach ungefähr zehn Sekunden wird das Fenster geschlossen und der Store wird automatisch geöffnet.

Überprüfen Sie Datum und Uhrzeit Ihres Computers

Möglicherweise wird der Microsoft Store dort nicht geöffnet, wenn Datum und Uhrzeit Ihres Computers nicht korrekt sind. Dies liegt daran, dass der Microsoft Store prüft, ob die von ihm erfasste Zeit mit der Ihres Computers synchronisiert ist.

  • Drücken Sie die Windows-Taste + I, um die Einstellungen zu öffnen.
  • Klicken Sie auf Zeit und Sprache.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Zeitzone korrekt ist.
  • Schieben Sie dann die Zeit automatisch auf Aus, warten Sie, bis sie verarbeitet wurde, und schieben Sie sie dann wieder auf Ein.

Installieren Sie die neuesten Windows-Updates

Microsoft veröffentlicht regelmäßig kumulative Updates mit verschiedenen Bugfixes und Sicherheitsverbesserungen. Bei der Installation des neuesten Windows-Updates wurde möglicherweise die Fehlerbehebung für das Problem mit der Microsoft Store-App behoben.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Startmenü, um Einstellungen auszuwählen
  • Klicken Sie auf Update & Sicherheit und dann auf Windows Update
  • Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Nach Updates suchen, um Windows-Updates (falls verfügbar) vom Microsoft-Server herunterzuladen und zu installieren.
  • Sobald Sie fertig sind, müssen Sie Ihren PC neu starten, um sie anzuwenden.
  • Updates sind Ergänzungen zu Software, mit denen Sie Probleme verhindern oder beheben, die Funktionsweise Ihres Computers verbessern oder Ihre Computererfahrung verbessern können.

Proxy-Verbindung deaktivieren

Auch hier besteht die Möglichkeit, dass Ihre Proxy-Einstellungen das Öffnen Ihres Microsoft Store verhindern. Sie können versuchen, es zu deaktivieren und prüfen, ob Sie Ihren Microsoft Store jetzt ausführen können.

  • Drücken Sie die Windows + R-Tastenkombination und geben Sie ein inetcpl.cpl und klicken Sie auf OK,
  • Dadurch werden Internetoptionen geöffnet.
  • Gehen Sie zur Registerkarte Verbindungen und klicken Sie auf LAN-Einstellungen
  • Deaktivieren Sie hier 'Proxyserver für Ihr LAN verwenden' und klicken Sie auf 'OK'

Proxyserver deaktivieren

Führen Sie die Store App-Problembehandlung aus

Führen Sie die Problembehandlung zur Erstellung von Windows Store-Apps aus, mit der Probleme gescannt und erkannt werden, die möglicherweise die ordnungsgemäße Funktion von Microsoft Store-Apps beeinträchtigen. Wenn möglich, werden diese automatisch behoben, ohne dass Sie etwas tun.

  • Suchen Sie im Startmenü nach einer Fehlerbehebung und wählen Sie das erste Ergebnis aus.
  • Hier Unter Suchen und Beheben anderer Probleme Scrollen Sie nach unten und suchen Sie Windows Store-Apps. Wählen Sie diese Option aus.
  • Klicken Sie nun auf Fehlerbehebung ausführen, um den Diagnosevorgang zu starten.
  • Es öffnet sich ein Fenster, in dem Probleme erkannt werden. Wenn Probleme erkannt werden, versucht die Fehlerbehebung, diese zu beheben.

Problembehandlung für Microsoft Store-Apps

Microsoft Store zurücksetzen

Wenn Sie weiterhin Hilfe benötigen, können Sie den Microsoft-Speicher zurücksetzen, wodurch die gespeicherten Daten gelöscht und auf die Standardkonfiguration zurückgesetzt werden. Gut WSReset Befehl Löschen Sie aber auch den Store Cache und setzen Sie ihn zurück Zurücksetzen Mit den erweiterten Optionen wie diesen werden alle Ihre Einstellungen, Anmeldedaten, Einstellungen usw. gelöscht und der Windows Store auf die Standardeinstellung gesetzt.

  • Drücken Sie die Windows + X-Tastenkombination und wählen Sie die Einstellung
  • Klicken Sie auf Apps und dann auf Apps und Funktionen.
  • Scrollen Sie nun nach unten zu 'Windows Store'. Klicken Sie darauf und dann auf 'Erweiterte Optionen'.

Erweiterte Optionen für Microsoft Store

  • Neues Fenster mit Optionen zum Reparieren und Zurücksetzen von Optionen geöffnet,
  • Klicken Sie auf 'Zurücksetzen'. Es wird eine Warnung angezeigt, dass die Daten der App gelöscht werden. Klicken Sie daher erneut auf 'Zurücksetzen'.

Windows Store zurücksetzen

Registrieren Sie die Microsoft Store App erneut

Hier ein weiterer effektiver Weg, der wahrscheinlich hilft, das Problem zu beheben.

  • Öffnen Sie Powershell als Administrator.
  • Kopieren Sie den folgenden Befehl und fügen Sie ihn in das PowerShell-Fenster ein:

Get-AppxPackage -allusers Microsoft.WindowsStore | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register “$ ($ _. InstallLocation) AppXManifest.xml”}

Registrieren Sie den Microsoft Store erneut

Starten Sie nach Ausführung des Befehls Ihren PC neu und überprüfen Sie, ob der Microsoft Store eine gute Leistung erbringt.

Microsoft Store-Verbindungsfehler

Wenden Sie die folgende Lösung an, wenn beim Öffnen des Microsoft Store ein Verbindungsfehler auftritt, z. B. beim Microsoft Store. Überprüfen Sie Ihre Verbindung 0x80072f30 oder beim Herunterladen von Apps.

  • Öffnen Sie den Windows-Registrierungseditor.
  • Sichern Sie die Registrierungsdatenbank und navigieren Sie dann zum folgenden Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINE SOFTWARE Microsoft WindowsNT CurrentVersion NetworkList Profiles

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Profile -> wählen Sie Berechtigungen aus und klicken Sie dann auf Erweitert.
  • Aktivieren Sie hier das Kontrollkästchen Alle untergeordneten Objektberechtigungseinträge durch vererbbare Berechtigungseinträge von diesem Objekt ersetzen. Klicken Sie dann auf Übernehmen und auf OK.
  • Starten Sie danach Windows neu und öffnen Sie den Microsoft Store. Überprüfen Sie, ob es ordnungsgemäß funktioniert.

Optimieren Sie den Windows-Registrierungseditor für Verbindungsfehler

Erstellen Sie ein neues Benutzerkonto

Wiederum Manchmal kann eine Beschädigung des Benutzerprofils das Problem verursachen. Erstellen Sie ein neues Benutzerkonto, indem Sie die folgenden Schritte ausführen, um das Problem zu beheben.

  • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  • Art net user username password / add

Hinweis: Ersetzen Sie Benutzername = Ihren Benutzernamen, Passwort = Passwort für das Benutzerkonto.

Melden Sie sich vom aktuellen Benutzerkonto ab und melden Sie sich mit der neu erstellten App zum Speichern von Benutzerkonten an, die ordnungsgemäß funktioniert.

Erstellen Sie ein Benutzerkonto mit CMD

Setzen Sie die Windows Update-Komponenten zurück

Einige der Windows-Update-Komponenten zum Zurücksetzen von Benutzerberichten helfen ihnen, das Problem zu beheben.

  • Drücken Sie Windows + R und geben Sie ein services.msc und klicken Sie auf OK,
  • Dadurch wird die Windows-Dienstekonsole geöffnet.
  • Scrollen Sie nach unten und suchen Sie den Windows-Aktualisierungsdienst
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows Update Service.

Beenden Sie den Windows Update-Dienst

Öffnen Sie nun den Windows Explorer mit der Windows + I-Tastenkombination.

Navigieren Sie zu C: Windows SoftwareDistribution Download

Löschen Sie alle Dateien im Download-Ordner.

Öffnen Sie erneut die Windows-Dienstekonsole und starten Sie den Windows-Aktualisierungsdienst.

Das alles schließt alles und startet Ihren PC neu. Öffnen Sie jetzt den Microsoft Store und prüfen Sie, ob diesmal eine normale Leistung erzielt wird.

Lesen Sie auch: