Behoben: Driver_power_state_failure Blue Screen-Fehler unter Windows 10

solved driver_power_state_failure blue screen error windows 10



Bekommen Treiber Power State Failure BSOD beim Neustart von Windows 10? Oder manchmal nach der Installation des neuesten Windows-Updates wird das System beim Start häufig mit dem Bluescreen-Fehler driver_power_state_failure neu gestartet. Lassen Sie uns verstehen, warum Windows nicht normal startet und was dieser Bluescreen-Fehler bedeutet driver_power_state_failure Und Schritte zur Behebung dieses Windows 10-Bluescreen-Fehlers.

Windows 10 BSOD-Fehler Treiber Power State Failure Fehlerprüfung 0x0000009F ist meist ein Ergebnis der inkompatiblen Treiber für jedes auf Ihrem Windows-PC installierte Hardwaregerät. Wenn Sie kürzlich ein neues Hardwaregerät installiert haben, stellen Sie sicher, dass Sie die aktualisierten Treiber von der Website des Herstellers erhalten haben. Wiederum manchmal beschädigte Systemdateien, Problem mit dem Systemlaufwerk, Sicherheitssoftware verursachen auch dieses Problem. Was auch immer der Grund sein mag, wir haben Lösungen zu ermitteln und zu beheben DRIVER_POWER_STATE_FAILURE BSOD permanent.



Beitrag Inhalt: -

Behebung des BSOD-Fehlers im Treiberstromversorgungszustand

Wenn auf einem Windows 10-PC ein Bluescreen-Fehler auftritt, entfernen Sie alle externen Geräte (Drucker, Scanner, externe Festplatte usw.) und starten Sie Windows neu. Dadurch wird das Problem behoben, wenn ein vorübergehender Fehler oder ein Treiberkonflikt das Problem verursacht.

Wenn auf dem Laptop ein Treiber-Stromausfallfehler auftritt, werden die Fenster mit der Ein / Aus-Taste zwangsweise heruntergefahren. Entfernen Sie den Akku und halten Sie den Netzschalter 30 Sekunden lang gedrückt. Legen Sie nun den Akku wie gewohnt ein und schalten Sie die normal gestarteten Laptop-Kontrollfenster ein.

Führen Sie die Startreparatur über die erweiterten Optionen durch

Da häufige BSOD-Fehlerfenster nicht normal gestartet werden können, müssen wir auf die erweiterte Option zugreifen. Wo wir ein Startreparatur-Tool ausführen können, das das Scannen und Beheben von Problemen verhindert, dass Windows normal startet, oder im abgesicherten Modus booten, der Windows mit minimalen Systemanforderungen startet und die Fehlerbehebung ermöglicht.

So greifen Sie auf erweiterte Windows 10-Optionen zu

  • Wir müssen von einem Windows-Installationsmedium booten (wenn Sie nicht wissen, wie Sie Windows 10 Bootable USB / DVD erstellen können).
  • Wenn Sie zum Windows-Installationsbildschirm aufgefordert werden, überspringen Sie den ersten Bildschirm und klicken Sie auf 'Computer reparieren'.

Windows 10 repariert Ihren Computer

  • Klicken Sie anschließend auf Weiter und wählen Sie dann die Optionen Fehlerbehebung und Erweitert.

Erweiterte Windows-Optionen

Startreparatur durchführen

Klicken Sie hier im Bildschirm mit den erweiterten Optionen auf Startreparatur. Dadurch wird Windows neu gestartet und mit der Diagnose und Reparatur Ihres Systems begonnen.

Analysieren Sie verschiedene Einstellungen, beschädigte inkompatible Treiber, beschädigte Startkonfigurationsdateien und Registrierungseinstellungen, Probleme mit Festplattenmetadaten (Master-Startdatensatz, Partitionstabelle oder Startsektor) mit Windows-Update-Installationen usw. und versuchen Sie automatisch, diese zu beheben. Nach Abschluss des Reparaturvorgangs wird Windows automatisch neu gestartet und normal gestartet.

Starten in den abgesicherten Modus

Wenn an den Starteinstellungen nichts falsch ist und die Startreparatur das Problem nicht beheben kann, müssen wir den Gerätetreiber überprüfen und aktualisieren. Um diesen Start aus den erweiterten Optionen in den abgesicherten Modus zu bringen, führen wir eine Treiberaktualisierung oder Neuinstallation durch.

So starten Sie über erweiterte Optionen in den abgesicherten Modus.

  • Greifen Sie zuerst auf Windows zu Erweiterte Optionen Befolgen Sie die obigen Schritte.
  • Klicken Sie dann auf Starteinstellungen und anschließend auf Neustart
  • Klicken Sie anschließend in verschiedenen Optionen auf F4, um Windows im abgesicherten Modus zu starten.

Windows 10-Startoption im abgesicherten Modus

Überprüfen und aktualisieren Sie den problematischen Treiber

Wenn Windows im abgesicherten Modus gestartet wird, führen Sie die Treiberüberprüfung aus, um die Treiber zu ermitteln, die das Problem verursachen, und installieren Sie den problematischen Treiber neu, um den BSOD-Fehler zu beheben.

So führen Sie die Treiberüberprüfung aus

  • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  • Art Prüfer und drücken Sie die Eingabetaste, um das Fenster des Treiberprüfungsmanagers zu öffnen.
  • Wählen Sie die Schaltfläche 'Standardeinstellungen erstellen' und 'Weiter'.
  • Wählen Sie erneut 'Alle auf diesem Computer installierten Treiber automatisch auswählen' und klicken Sie auf die Schaltfläche 'Fertig stellen'.

Führen Sie die Treiberüberprüfung aus

Ihr Computer fordert Sie möglicherweise zum Neustart auf, damit die Treiberüberprüfung ausgeführt werden kann.

Der Vorgang dauert einige Minuten und zeigt Ihnen das Ergebnis nach Abschluss an.

Sie werden wissen, welcher Treiber beschädigt ist und welcher nicht. Ersetzen Sie einfach den beschädigten Treiber durch die neueste Version.

Aktualisieren oder erneutes Installieren von Gerätetreibern

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows 10-Startmenü und wählen Sie Geräte-Manager.
  • Alternativ können Sie Windows + R drücken und eingeben devmgmt.msc und ok, um den Geräte-Manager zu öffnen.
  • Dies zeigt alle installierten Treiber an. Hier wurde der problematische Treiber gefunden (möglicherweise sehen Sie ein gelbes Dreieck unter dem Treiber).
  • Hier nehmen wir zum Beispiel den Display-Treiber.
  • Erweitern Sie Anzeigetreiber. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den installierten Anzeigetreiber (oder Grafiktreiber) und wählen Sie Deinstallieren.
  • Klicken Sie auf Ja, wenn Sie um Bestätigung bitten, und starten Sie Windows neu, um den Treiber vollständig zu deinstallieren.
  • Beim nächsten Start von Windows wird das System normal gestartet und das System installiert automatisch den integrierten Anzeigetreiber auf Ihrem System.
  • Andernfalls besuchen Sie die Website des Geräteherstellers, laden Sie den neuesten Bildschirmtreiber herunter und speichern Sie ihn.
  • Installieren Sie den Treiber mit Administratorrechten und starten Sie Windows neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Führen Sie das Dienstprogramm zur Überprüfung von Systemdateien aus

Wiederum verursachen manchmal beschädigte Systemdateien unterschiedliche Startfehler, einschließlich häufiger Bluescreen-Fehler auf Windows 10-Computern. Führen Sie das Dienstprogramm build in sfc aus, mit dem fehlende Systemdateien mit der richtigen gescannt und wiederhergestellt werden können.

So führen Sie das Dienstprogramm zur Systemdateiprüfung aus

  1. Geben Sie cmd bei der Suche im Startmenü ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  2. Geben Sie hier im Eingabeaufforderungsfenster Folgendes ein sfc / scannow und geben Sie den Schlüssel ein.
  3. Dadurch wird nach fehlenden beschädigten Systemdateien gesucht. Wenn gefunden, werden sie vom Dienstprogramm zur Systemdateiprüfung durch die richtigen aus einem komprimierten Ordner ersetzt, der sich in% WinDir% System32 dllcache befindet.
  4. Warten Sie, bis der Scanvorgang zu 100% abgeschlossen ist, und starten Sie Windows neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Führen Sie das Dienstprogramm zur Systemdateiprüfung aus

Schnellstart deaktivieren (optional)

Das Deaktivieren der Windows 10-Schnellstartfunktion hilft den meisten Verwendungszwecken bei der Behebung verschiedener Bluescreen-Fehler, einschließlich driver_power_state_failure.

So deaktivieren Sie die Schnellstartfunktion unter Windows 10

  1. Öffnen Sie das Bedienfeld „Contorl“ und klicken Sie auf „Energieoptionen“ (kleine Symbolansicht).
  2. Klicken Sie links im Fenster auf „Wählen Sie, was die Netzschalter tun“.
  3. Klicken Sie auf 'Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind'.
  4. Deaktivieren Sie unter 'Einstellungen zum Herunterfahren' das Kontrollkästchen 'Wende auf schneller Start”.

Deaktivieren Sie die Schnellstartoption

Wenn alle oben genannten Lösungen das Problem nicht beheben können, verursacht Windows 10 immer noch einen BSOD-Fehler beim Ausfall des Treiberstromzustands. Es ist Zeit, die zu nutzen Systemwiederherstellung Funktion, die die Änderungen auf einen vorherigen Arbeitszustand zurücksetzt, ohne dass Daten betroffen sind.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie regelmäßig das neueste Windows-Update installieren, das die Fehlerbehebungen für verschiedene Probleme enthält.

Haben diese Lösungen zur Behebung beigetragen? driver_power_state_failure Blue Screen Fehler unter Windows 10? Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen. Lesen Sie auch: